Fragen?
nanocamp
Lieber Besucher,
im July und August ist unsere Open-Air und Festival Saison. Das bedeutet, unser Versand findet nur eingeschränkt statt. Sie haben die Möglichkeit Bestellungen aufzugeben, sollten sich jedoch auf eine Wartezeit einstellen. Ab September findet der Versand wieder wie gewohnt täglich statt.
Wir wünschen eine gute Sommerzeit.

Passive Vorstufe - Attenuator

28 Schaltschritte für die Pegel-Stellung. Gleichheit der Stereokanäle in allen Stellungen. Keine klanglichen Nachteile durch Kohleschichten oder Leitplastik. Gleichbleibender Widerstand für die Quellen durch Ladder-Schaltung - es wird ein Serien und ein Parallelwiderstand geschaltet, die in Summe den Gesamtwiderstand 10K Ohm für die Quelle bilden. Reines Kupfer mit 28 hartversilberten Schaltkontakten unter einer transparenten Glocke geschützt.
Attenuator
Der Pegel-Anstieg ist im leisen Bereich feinfühliger gewählt, um den Regelbereich sinvoll zu nutzen. Die Innenverdrahtung erfolgt mit solid-core rein Kupfer, isoliert mit silikonisierter Glasseide. Die 5 möglichen Quellen werden in gleicher Qualität geschaltet. Das Gehäuse ist in gebürstetem Acryl seidenmatt oder in altgelagerter belgischer Eiche natur. Der Rauchglasfarbene Gehäusedeckel bietet einen dezenten Einblick auf die mechanischen Stellwerke. Die Breite enspricht mit knapp 21 cm einem 1/2 HiFi-Standard-Maß.

•  Passiv Pre gebürstetes Acryl seidenmatt 848,- EURWarenkorb
•  Passiv Pre belgische Eiche unbehandelt 748,- EURWarenkorb
•  Passiv Pre Materialmix 798,- EURWarenkorb
Attenuator

Attenuator

Attenuator
Attenuator

Attenuator

Attenuator

Qualität von Attenuatoren


Potentiometer

Industriell gefertigte Audio-Geräte verwenden fast ausnahmslos ein Potentiometer mit Schleiferkontakt. Grundsätzlich hat ein solches Schleiferpoti bauartbedingte Nachteile - unabhängig von seiner Preisklasse. Einfache Modelle warten mit einer Kanalungleichheit von 20% gerade im leisen Hörbereich auf. Bessere Modelle können diese Toleranz nur halbieren. Es bleibt der typische Eigenklang der langen Widerstandsschicht und ein schlechteres Rauschverhalten. Mit einfacher Möglichkeit zur Fernbedienbarkeit mittels eines Motorpotis die preisgünstigste Variante.

Relais-Schaltung

Aktuelle Relais-Attenuatoren mit Netzwerken aus einzelnen Widerständen können die Kanalungleichheit umgehen, bringen aber andere Nachteile durch die Summierung gleich mehrerer Materialänderungen. Je nach Anzahl von in Reihe geschalteter Widerstände summiert sich deren Eigenrauschen. Je nach Anzahl von in Reihe geschalteter Relais resultiert ein Prasseln beim Schalten. Gesteuerte Relais-Schaltungen können mittels eines Motorpotis auch fernbedienbar gestaltet werden.

Stufenschalter - Reihenschaltung

Durch nur einen Schaltkontakt entfällt das Prasseln von Relais-Attenuatoren und auch eine Kanal-Gleichheit kann erreicht werden. Der Gesamtwiderstand - Summe von seriellen und parallelen Widerständen - ist in allen Schaltstellungen gleich, eine negative Beeinträchtigung für Quellgeräte ist ausgeschlossen. Durch die Reihenschaltung mehrerer Widerstände je nach Schalterstellung ist die Summierung des Eigenrauschens jedoch nachteilig wie bei Relais-Attenuatoren. Beispiel: In Mittenstellung liegt die halbe Anzahl der Gesamtschaltstufen an einzelnen Widerständen in Reihe im Signalweg, die andere hälfte liegt parallel nach Masse. Eine Fernbedienbarkeit benötigt bei allen Stufenschaltern eine Prozessor-Steuerung mit eigener Positionsmessung, ein einfacher Gleichstrommotor wie bei einem Motorpoti bietet keine ausreichende Funktion.

Stufenschalter - Shunt-Schaltung

Bei der Shunt Schaltung wird wie bei der Reihenschaltung nur eine Schaltebene pro Stereokanal benötigt. Eine Kanalgleicheit ist durch identische Widerstände pro Schaltstellung gegeben. Da nur immer der gleiche Widerstand im Siganlweg liegt und die Abschwächung durch einen jeweils verschiedenen Widerstand nach Masse erzielt wird, ist das Rauschverhalten besser als bei den zuvor genannten Attenuatoren. Jedoch ist der Gesamtwiderstand je nach Schalterstellung unterschiedlich, was für Quellgeräte mit Übertrager im Ausgang nachteilig ist.

Stufenschalter - Ladder-Schaltung

Das beste Schaltprinzip für Attenuatoren aber auch das aufwändigste, da pro Stero-Kanal zwei Ebenen geschaltet werden müssen. Je nach Schalterstellung wird sowohl der serielle Widerstand im Signalweg als auch der parallele nach Masse gewechselt, welche beide in allen Schalter-Stellungen einen nahezu gleichen Gesamtwiderstand in Summe für das Quellgerät bilden. Das Rauschverhalten und die Kanalgleichheit ist gut wie bei einer Shunt-Schaltung, eine Beeinflussung für Quellegeräte ist zudem ausgeschlossen.

Stufenschalter Attenuator

Fernbedienung für Stufenschalter
Fernbedienung für Motorpotis
Class A Netzteil für Vorstufen