nanocamp  Wir sind im Sommer Urlaub. Eingehende Bestellungen werden ab dem 23. Juli versendet.

Das Cinchkabel

Ein Cinchkabel ist in einer Audiokette ein sehr empfindliches Bauteil. Vor dem Lautsprecherkabel oder gar Netzkabel, ist besonderes Augenmerk auf das Cinchkabel zu empfehlen. In der Elektronik bilden Kapazitäten und Widerstände zwischen zwei OP-Verstärkern einen Hoch und Tiefpass. Jedes Abspielgerät und der folgende Vor oder Vollverstärker sind solche OP-Verstärker. Ein falsches Cinchkabel macht dieses Umfeld schnell zu einer filternden "Aktivweiche". Ein optimales Cinchkabel muss noch weitere Eigenschaften berücksichtigen.

KernTech Cinchkabel

RCA Kabel bis 1m, 138 Euro
Warenkorb

Der Cinchstecker

Beim Cinchstecker ist es das Ziel metallische Masse abzubauen um Wirbelstromverluste zu vermeiden. Es gelingt mit einem Cinchstecker, dessen Kontaktflächen deutlich reduziert sind. Der Mittenkontakt ist ein Hohlpin, der äußere Masseleiter ist nicht wie üblich umlaufend kontaktiert. Das Material des Cinchsteckers und auch des Kabels ist das Gleiche wie auf den elektronischen Platinen. Kupfer.

KernTech Cinchstecker

Eine Versilberung oder massives Silber auf nur einem Teil des Signalweges macht keinen Sinn. Schlimmer noch, es führt durch den Skineffekt zu einer Beeinflussung der hohen Frequenzen. Ein Cinchkabel soll Homogenität in Material plus Masse bieten und somit Klangneutralität.

Das leitende Element

Die Oberfläche eines Kabels soll möglichst gering sein um Skineffekte auszuschließen - also eine Beeinflussung hoher Frequenzen, die mit steigender Frequenz zunehmend nur auf der Oberfläche übertragen werden. Die Oberfläche des Cinchkabels ist minimert. Es ist eine solide Einzelader. Im Vergleich zum gleichen Querschnitt eines herkömmlichen Kabels aus vielen feinen Adern, bedeutet dieses die geringste Oberfläche.

KernTech Kabel

Der Isolator

Beim Isolationsmaterial ist meist bekannt, dass übliches PVC mit seinen Mantelströmen ein denkbar schlechtes ist. Das hier verwendete ist eine reine Glasseide. Diese besitzt dramatisch bessere Isolationseigenschaften als jeder Kunststoff. Die Gebrauchsfähigkeit und Unempfindlichkeit wird durch eine Versiegelung mit einer äußeren Silikonschicht gewährleistet.

High End?

Das Cinchkabel entstand aus der Not heraus. Kabel die mit "high-end" beworben werden, sind oft unbrauchbar und noch dazu für ein industriell gefertigtes Produkt auch überteuert. Es werden dickste Kabel mit großartigstem Klang geprädigt, Cinchstecker sind mächtig und gold- oder silberglänzend. Holz, Showkarbon ... das Marketing bewies Phantasie - ein Techniker zum Fragen stand nicht zur Verfügung. Die "Besten" werden mit hölzernem Altar präsentiert und mit pseudowissenschaftlicher Beduselung beworben. Es wird Glauben zugrunde gelegt, Sachverstand ist weniger erwünscht. Glaubenskraft ist eine ernsthafte Angelegenheit, dennoch sollte der Blick frei für Wesentliches und Zweckmäßiges sein. Dieses Cinchkabel entstammt völlig unsuggestiv der Überlegung, Kabel und Stecker frei von Sünden zu halten.