nanocamp Audio-Modifikation
Simultan-Datenformat 2 x 14 Bit

Die Platinen der 14 Bit CD-Spieler sind im digitalen Bereich noch mit separaten Chips für einzelne Funktionen ausgestattet. Bei allen folgenden Baureihen übernehmen einzelne Chips immer mehr Funktionen, was keine echten Eingriffe in den digitalen Bereich mehr zulässt. In allen erhältlichen CD-Spielern findet die digitale Kommunikation in dem standardisierten Datenformat I2S statt, welches die Stereokanäle im digitalen Bereich nachteilig zu nur einem Signal komprimiert.

Wandler TDA1540 bis TDA1541AS1

Da im digitalen Bereich der 14 Bit Geräte noch Änderungen vorgenommen werden können, ergeben sich dort nie umgesetzte Möglichkeiten. Im digitalen Bereich werden die beiden Stereokanäle in getrennten Signalen unkomprimiert und mit zwei jeweils 14 Bit großen Datenfenstern getrennt an den Stereokanal des jeweiligen 14 Bit Wandler geleitet. Die Wandler müssen dadurch nicht, wie mit dem Datenformat I2S, das gebündelte Stereosignal wieder hochfrequent den einzelnen Stereokanälen zuordnen. Die beiden 14 Bit Wandler können stressfrei ihrer eigentlichen Aufgabe nachkommen. Jeder der Wandler erhält nur die digitale Einspeisung eines Stereokanals. Negative Wechselwirkungen wie Kanalübersprechen werden so völlig vermieden und es ergibt sich bereits vom digitalen Bereich bis zu den Cinchbuchsen am Ausgang ein kanalgetrennter Doppelmono-Aufbau. Es resultiert bereits am Wandlerausgang ein deutlich homogeneres analoges Signal.

Das Ergebnis bildet im metronom 14 einen unerreichten und direkten Weg von der Technik hin zu Musik und Emotionen.