nanocamp Audio-Modifikation
ALR - audio linear remote

  • Prozessorgesteuerter Stufenschalter für Lautstärke oder Quellen
  • Stufenschalter verschiedener Hersteller können montiert werden
  • bis 64 Schaltstufen für Lautstärke oder bis 9 Quellen schalten
  • Schnellzugriff auf Studio und Vorführraum-Funktionen über Fernbedienung
  • Normalisierung, wählbare Angleichung der Lautstärke beim Umschalten der Quelle
  • speicherbare Position für Lautstärke und/oder Quelle mit dem Einschalten
  • reversibeles Mute ohne zusätzliche Relaiskontakte
  • Betätigung einer "stand by"-Schaltung für Verstärker et C. möglich
  • optionales Display zeigt die dB Dämpfung und/oder programierbare Quellennamen
  • Lebenserwartung min 100.000 Zyklen / Sensortausch möglich
  • Stromaufnahme 600mA bei 5 Volt Gleichspannung
  • kostenloses Upgrade auf Programm 3.2 für ältere Versionen

    Steuerung und Funktion

    Gesteuert und auch konfiguriert wird vollständig über die Fernbedienung. Es kann eine Beliebige verwendet werden, die den europäischen Standard RC5 unterstützt. Z.B. werden viele von Philips, Marantz … für CD Spieler, Vorverstärker und Verstärker, wie auch fast alle Universal-Fernbedienungen akzeptiert.

    Im Menü wird festgelegt, ob ein ALR für die Lautstärke oder die Quelle zuständig ist. Es können Stufenschalter mit beliebigen Schaltwinkeln angelernt werden. Jede Schaltposition wird einzeln gemessen, gespeichert und präzise wieder angefahren - auch mit unterschiedlichen Winkeln an einem Schalter.

    Durch die ausgereifte Bedienung sind die Installation eines Stufenschalters und die Funktionen auch ohne LCD-Display möglich. Z.B. werden Einstellungen auch durch eine Leuchtdiode-LED bestätigt. Die Tasten und Tastenkombinationen, sind wie die Visualisierungen in den Tabellen aufgeführt. Tastenkombinationen sollen direkt hintereinander erfolgen. Tasten in Klammern für 2 Sekunden gedrückt halten.

    Lautstärke
    Taste FB Funktion level Display LED
    + Lautstärke steigern dB Dämpfung
    - Lautstärke verringern errechnet
    mute 1. Position / Position vorher mute / …dB
    0, +, [-] Zum Menü menu Blinken
    0, [1…9] Quelle normalisieren ein / aus normal / off.norm 2 Sek. an / 2 Blinken


    Quelle
    Taste FB Funktion Display LED
    1…9 Auswahl der Quelle Name und Nr
    0, -, [+] Zum Menü menu Blinken
    [stand by] Gerät aus / an
    1 Sek. an


    Menü
    Taste FB Funktion Display LED
    [1] Betriebsart Quelle / Lautstärke line / level 2 Sek. aus / an
    [2] Name für aktuelle Quelle scroll Namensliste
    [3] Position = Startposition an / aus start Y / start N 2 Sek. an / aus
    [4] Betriebsart Normalisierung static / dynamic 2 Sek. aus / an
    [5] alle Normalisierungen aus off.all 2 Sek. aus
    [6] Display Licht an / aus / auto light Y / N / A
    [7] Standardeinstellungen standard 2 Sek. an
    [8] Menü Schalter installieren new init dauer an
    [9] Schalterposition speichern stored / error 1 Sek. an / aus
    [0] Speichern und Menü verlassen
    Blinken stoppt


    Beispiel: Stufenschalter installieren
    1. den Stufenschalter ganz nach rechts drehen
    2. die Tastenkombination * für das Menü eingeben: LED beginnt zu blinken
    3. die Taste [8] für 2 Sek. gedrückt halten: LED dauer an
    4. den Stufenschalter ganz nach links drehen: LED blinkt
    5. die Taste [9] für 2 Sek. gedrückt halten
    6. die 1. Schaltstufe ist gespeichert: LED 2 Sek. an **
    7. den Stufenschalter zur nächsten Schaltstufe stellen und speichern wie 5.
    Nach dem Speichern aller Schaltstufen wird durch [0] 2 Sek. drücken das Menü verlassen. Die Installation ist abgeschlossen, die LED erlischt und der ALR geht in Betrieb.

    * Unterschiedliche Tastenkombinationen für das Menü beachten. Damit kann mit einem ALR für Lautstärke und einem für die Quellen das Menü getrennt ausgeführt werden.

    ** Bleibt der Schaltwinkel unverändert, ist zu gering oder in falscher Richtung, meldet die LED durch 2 Sek. erlöschen einen Fehler. Es wurde keine neue Schaltstufe gespeichert, erst den Stufenschalter drehen und dann speichern.


    Beispiel: Normalisierung anwenden
    Nicht nur unterschiedliche Quellen wie Plattenspieler, Tuner oder CD Spieler haben unterschiedliche Ausgangspegel. Es gibt kaum 2 CD Spieler mit gleichem Ausgangspegel. Nicht nur in einem Vorführraum beim Vergleichen, den Ausgangspegel verschiedener Quellen immer wieder angleichen müssen ist störend. Mit aktivierter Normalisierung, wird beim Umschalten der Quelle mit der Fernbedienung die gewünschte Lautstärke automatisch eingestellt. Mit der Tastenkombination 0, [1…9] kann die Normalisierung für die jeweilige Quelle aktiviert oder abgeschaltet werden:
    1. die gewünschte Lautstärke für die aktuelle Quelle einstellen
    2. die Taste 0, dann die zur Quelle gehörende Taste [1…9] für 2 Sek. drücken
    3. die Normalisierung für diese Quelle ist aktiviert: die LED ist 2 Sek. an
    4. zur nächsten Quelle umschalten und die gewünschte Lautstärke einstellen
    5. für alle Quellen die Normalisierung wie unter 2. aktivieren
    Im Menü können zwei Betriebsarten für die Normalisierung gewählt werden.
  • Studio - statisch: beim Umschalten der Quelle wird die festgelegte Lautstärke eingestellt.
  • Vorführraum - dynamisch: beim Umschalten bleibt das aktuelle Lautstärkeniveau erhalten. Standardeinstellung ist die dynamische Normalisierung mit automatischer Angleichung in Relation zur aktuellen Lautstärke. Mit der Tastenkombination 0, +, [-], [4], [0] kann von der dynamischen in die statische Betriebsart und wieder zurück gewechselt werden.



    Anschluss und Montage

    Ox Head studio
    Zum Betrieb eines zweiten oder dritten ALR (Quellenwahl oder Doppel-Mono) wird links Pin 5 an allen ALR verbunden. Es wird nur ein Infrarot-Empfänger benötigt. Eine stabilisierte Spannungsversorgung soll für jeden anzutreibenden ALR eine Leistung von mindestens 1 Ampere liefern können.

    Motorspannung
    interne Spannungsversorgung 5 Volt intern
    Für Schalter mit einstellbarer Schaltstärke von Seiden, TKD, Khozmo, oder leichtgängige Varianten nicht einstellbarer Schalter, genügen 5 Volt Motorspannung. Von der Hauptplatine können Lötbrücken zum Motortreiber für eine gemeinsamme Spannungsversorgung eingesetzt werden. Es muss nur eine Spannung zugeführt werden. Maximal 5,8 Volt.
    externe Spannungsversorgung 10 Volt extern
    Für nicht einstellbare Schalter von Audio Note, Seiden oder Elma, kann die Motorleistung erhöht werden. Am Motortreiber muss eine zweite Spannung separat zugeführt werden. Maximal 10,8 Volt. Hierbei ist Nahe am Eingang ein Kondensator mit steigender Kapazität hilfreich Spannungsspitzen zu filtern und den Impulsstrombedarf zu reduzieren.



    Montagebeispiele
    Montagebeispiel

    Beispiel mit Elma 24 Step Schalter für Lautstärke