nanocamp Audio-Modifikation
Laserlinsen reinigen

Hier werden einige grundlegende Details gezeigt, die Ihren CD-Spieler funktionstüchtig erhalten. Sie benötigen dazu Know how im Umgang mit Elektronik und Mechanik, sowie geeignetes Werkzeug. Ich weise darauf hin, dass beim Umgang mit Netzspannung Lebensgefahr besteht. Bei einer Restauration erfolgen viele weitere Arbeitsschritte, die hier nicht beschrieben werden.

Die obere Linse kann durch Verschmutzungen wie z.B. klebriger Nikotin-Niederschlag soweit in ihrer Lichtdurchlässigkeit eingeschränkt werden, dass die Funktion aussetzt.

Schwenkarmlaser

Die Reinigung der oberen Linse ist nach Abnahme des Gehäusedeckel ohne weitere Demontage mit einem Wattestäbchen und Glasreiniger möglich.

Linse reinigen


Innere Linsen

In seltenen Fällen kann Schmutz an der oberen Linse vorbei fallen und eine Reinigung der darunter liegenden Linse wird erforderlich. Nach herausziehen des Flachbandkabels kann der gesamte Laserkörper durch leichtes verdrehen gegen den Uhrzeigersinn nach oben herausgezogen werden.

Platine der Laserdiode

Die Schraube nicht lösen, da in das Innere keinerlei Schmutz gelangen kann.

Entnommener Laserstock


Monitordiode ausrichten

Sollte die Laserdiode doch einmal aus dem mittleren Teil mit Monitordiode entfernt worden sein, ist ohne Messplatz nur die folgende grobe Ausrichtung möglich.

Körper der Monitordiode mit entnommener Platine der Laserdiode

Die beiden oberen Nasen am Alukörper der Laserdiode müssen den Bock des Alukörpers der Monitordiode umschließen.

Sicht in den Körper der Monitordiode

Die durch die Linse sichtbare feine Linie muss durch Verdrehen nun noch auf die Monitordiode ausgerichtet werden.

Ausrichten der Monitordiode

Ein eventuell nötiger Luftspalt zur Höheneinstellung sollte vor Demontage mit einer Fühlerlehre überprüft werden. Die vorherige Einstellung zeichnet sich nach mehreren Jahrzehnten aber auch am Aluminium ab.

Höheneinstellung der Monitordiode

Torx-Schraubendreher und Messtechnik gibt es hier: Reichelt-Elektronik